Freitag, 17. Februar 2012

winterlicher Feldsalat mit gefüllten Pilzen

Mr. Krümel war vor 2 Wochen für 4 Tage unterwegs zum V-ball-Traningslager.
Man glaubt garnicht was man alles so schaffen kann, wenn man von niemanden im Verlaufe des Tages abgelenkt wird *g*. Tatsache ist jedoch, dass ich so die Zeit mal nutzen konnte Dinge zu zaubern, die Mr.Krümel aus geschmacklichen Gründen ablehnt und dazu gehören z.B. Pilze.Folglich war meine erste Aktion, nachdem wir uns verabschiedet hatten, diesen Salat zum Abendbrot zu essen. 

Entdeckt habe ich ihn bei Dani's Diner, einem noch in den Kinderschuhen stehenden Blog einer lieben ehemaligen Schulkollegin von mir. Sie hat sich vorrangig auf vegetarische Gerichte spezialisiert, wobei es durchaus auch Fischgerichte zu entdecken gibt. Zudem macht sie wundervolle Bilder bei dem einem beim bloßen Anblick das Wasser im Munde zusammen läuft. Also, falls ihr nach Inspirationen für wundervolle Salate sucht oder Tipps von der "Risotto-Queen" wollt, dann lasst euch diesen liebevoll erstellten Blog nicht entgehen und schaut mal vorbei.
 

 

 Zutaten für 1 Portion:
  • 4-5 Pilze
  • beliebige Menge an Tomaten
  • eine Portion Feldsalat
  • Fetakäse
  • Parmesan
  • Balsamico Essig
1. - den Feldsalat abwaschen und trocken tupfen. Ebenso mit den Tomaten verfahren
      und diese zusätzlich noch halbieren und auf den Salat drapieren. Den
      Balsamico-Essig drüber sprenkeln.
2. - die Pilze "säubern" und den Stiel entfernen.
3. - den Feta in Stücke schneiden und in die Pilze geben, ggf. quetschen^^.
4. - Nun noch Parmesan drüber streuen und die Pilze in eine leicht mit Öl bestrichene
     Ofenfeste Form geben.
5. - die Pilze bei 180° ab in den Ofen schieben und ca. 10-15 Minuten abwarten, je 
      nach gewünschten Dunkelheitsgrad.
Dieses Gericht war total köstlich und ich habe Balsamico-Essig absolut für mich gewonnen!!! Und natürlich der Genuss von Pilzen war mal wieder nötig :-) Dazu muss ich noch sagen, dass ich mich die gesamten 4 Tage ausschließlich zum Abendbrot von Salat ernährt habe, es war total super und hat auch auf der Waage ein kleinen Erfolg mit sich gebracht!!! Hab nichts vermisst, außer natürlich hin und wieder Mr. Krümel, wenn man nur alleine ist...


Kommentare:

  1. Dein Bild sieht ja noch leckerer aus als meins - wirklich toll zu sehen, dass meine Rezepte nachgekocht werden!!!
    Jetzt habe ich endlich mehr Zeit, mich dem Blog zu widmen und hoffe, deine Leser auch bald von mir überzeugen zu können. Danke, dass du so lieb die Werbetrommel für mich rührst!

    AntwortenLöschen
  2. Noch ein kleiner Tipp: Den Balsamico kannst du nächstes Mal mit einem TL Senf, etwas Orangensaft, Zucker, Salt, Pfeffer und Olivenöl mixen, bis ein homogenes Dressing entstanden ist. Das macht viel aus. Und den Feta könntest du bspsw. nächstes Mal auch zerdrücken und mit Frühlingszwiebeln oder Paprikapulver für eine schöne rote Farbe vermengen. Ich variiere das jedes Mal.

    AntwortenLöschen