Freitag, 23. März 2012

Lachs mit einer Meerrettichkruste auf Salat mit Himbeerdressing

Dieses Gericht habe ich vor etwa 4 Jahren meiner Mutter zum Muttertag kredenzt. Ich war seitdem so begeistert, dass ich immer wieder an dieses Gericht denken musste und mir den Tag ersehnt habe an dem ich mich an den Herd schmeiße und dieses genussvolle Gericht zubereite. Bis zu diesem Jahr kam es nicht mehr dazu, dabei ist es so einfach und schnell herzustellen.
Und wieder war es einfach nur atemraubend köstlich *mhhh*
Die Kombination aus Lachs mit einer würzigen, leicht scharfen Knusperkruste und daneben ein Salat mit fruchtigem Dressing. Wozu bedarf es da noch einer weiteren Beilage?
 Folglich ist dieses Gericht auch sehr gut geeignet für kohlenhydratarme Ernährungsweisen und guten Vorsätzen für das Jahr 2012 sich kalorienbewusster zu ernähren :-)


Zutaten für 2 Personen:
  • 2 Lachsfilets
  • 50 gr. Butter
  • 70 gr. Meerrettich
  • 30 gr. Paniermehl
1. - die Butter schmelzen und mit dem Paniermehl und dem Meerrettich vermischen.
2. - die Fischfilets auf ein Blech setzen, salzen und pfeffern und mit der Butter-
      Meerrettichmasse gleichmäßig bestreichen.
3. - den Lachs bei 200° für 10 Minuten garen und die letzten 3 Minuten die Grillfunktion
      anschalten, damit die Kruste noch schön knusprig wird.
      
Ein Tipp: Wenn noch zu viel Meerrettichmischung über ist, setzt diese einfach mit auf
                das Blech und knuspert es so weg :-)
Zutaten für den Salat:
  • 1/4 Blattsalat
  • 1 Möhre
  • 1 Pck. natur Joghurtdressing
  • eine kleine Handvoll Himbeeren
4. - die Salat waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke schneiden.
5. - die Möhre schälen und in kleine schmale Streifen schneiden und mit dem Salat gut
     vermischen.
6. - das Dressing mit den Himbeeren pürieren und leicht pfeffern.
7. - alles hübsch auf einen Teller anrichten und genießen.




Kommentare:

  1. gerade gegessen...sensationell die kruste!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht seeeeeeehr lecker aus! Leider mag ich normalen Lachs nur geräuchert, gebraten bring ich es einfach nicht mehr runter - meinst du, das Rezept würde auch mit Seelachs oder sonst einem Fisch funktionieren?

    Liebe Grüsse
    Okapi
    http://www.okapiuniversum.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Wenn der Lachs mild geräuchert ist kann ich es mir durchaus sehr lecker vorstellen. Da Meerettich auch recht dominant ist denke ich, dass es trotz rauchigem Geschmackes dem Original in nichts nachstehen wird. Probier es doch mal aus und gib mir ein Feedback, das würde mich auch sehr interessieren!!!

    LG

    AntwortenLöschen
  4. ich bin mir sicher, es klappt auch mit dem seelachs... ich denke, mit jedem fisch (filets) wird dieses rezept klappen. klingt sehr lecker! :-D

    AntwortenLöschen