Mittwoch, 5. September 2012

geeiste Heidelbeer-Bananen-Suppe

Ich durfte, dank Juliane, die IFA in Berlin besuchen. Zeit zum rumstöbern war leider nicht da, aber das Geld reicht eh nicht in den nächsten Jahren meine Küche oder andere Gerätschaften Generalüberholen zu lassen. Obwohl es dort soo tolle Sachen gab!!!
Stattdessen stand ich mit einer Freundin gespannt am AEG stand, an dem 3 Bloggerinnen je ein 30 Minuten-Gericht gezaubert haben, unter den Wachsamen Augen von Stephan Marquard. Ich konnte von jedem der drei Gerichte eine Komponente kosten und alles schmeckte einfach nur köstlich!
Es war schön so viele nette und liebe Menschen kennenlernen zu dürfen, da die 3 fleißigen Bienchen hinterm Herd natürlich nicht die einzigen Blogger rundum waren. Es ist schön mal die Gesichter hinter den kreativ gestalteten Blogs sehen zu können.
Bevor die Fahrt wieder heim ging, haben wir noch fix einen Abstecher zum Berliner Naschmarkt gemacht!!! Da es bereits zum Ende war, waren natürlich viele der Kreationen bereits vergriffen, aber dennoch habe ich es mir noch nehmen lassen bei Ben&Bellchen noch 2 leckere Cake Pop mitzunehmen.
An so einem Tag, an dem einen nur noch die Füße schmerzen vom vielen Stehen und Gehen, muss ein Nachtisch her, der in 5 Minuten gezaubert ist und eine tolle schaumige Abkühlung darstellt.
Und dies natürlich auch noch in LILA!
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors


Zutaten für 2 Personen:
  • 300 gr. Heidelbeeren (ein paar zur Deko zur Seite legen)
  • 1 Banane
  • 100 gr. Vanilleeis
  • 75 gr. Buttermilch
  • 100 gr. Milch
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • + 1 Kugel Eis pro Portion als Topping
1. - die Heidelbeeren waschen und trocken tupfen. Die Banane schälen.
2. - Imprinzip an dieser Stelle nur noch alle angegebenen Zutaten mit einem Handmixer 
      gut mixen. 
3. - Wenn alle festen Bestandteile püriert sind und die Flüssigkeit schön Schaumig ist, dann in 
     einen tiefen Teller oder eine Schüssel geben, mit einer Kugel Eis und den übrigen 
     Heidelbeeren garnieren. Es geht schnell, erfrischt und ist sooo lecker.



Kommentare:

  1. Wow, das sieht echt klasse aus! Klingt perfekt für das kommende Spätsommerwochenende!

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht aber lecker aus! Und ist wirklich schnell gemacht wie es ausschaut. Das werde ich glaube ich demnächst mal ausprobieren :)
    LG,
    Merle

    AntwortenLöschen
  3. Toller Blog ♥ Wenn du Lust hast, besuch mich doch mal auf www.Little-Sweet-World.blogspot.com

    Freue mich über deinen Besuch :D Wäre toll wenn du mir folgen würdest wenn dir mein Blog gefällt ♥

    LG Laura :*

    AntwortenLöschen
  4. Ah - das gleiche Rezept hab ich in der Frühjahrsausgabe der Sweet Dreams gesehen. War skeptisch, aber wenn du sagst, dass es schmeckt, muss ich es vielleicht doch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. @luna: Ja, das solltest du!! Aber ich hatte es noch etwas abgeaendert, kannst ja schauen, ob du meine Variante machen willst oder die von der Sweet Dreams.
    LG

    AntwortenLöschen