Montag, 7. November 2011

fluffy Buttermilkpancakes mit Himbeerpesto

Was ist besser als bis zum "get no" am Wochenende auszuschlafen und anschließend ein wunderbar leckeres Frühstück á la USA zu genießen... ???

Da gibts bestimmt einiges... aber bestimmt nicht so viel ;-)

Während meiner Zeit in der USA war lustigerweise immer mein Gastvater am Wochenende für das Frühstück zuständig, auch wenn er so nie viel im Haushalt unternommen hat, das Frühstück zu zubereiten schien ihn immer wirklich viel Freude bereitet zu haben.
Das heißt es gab hin und wieder mal die klassische Variation von Pancakes mit Ahornsirup. Allein die Erinnerungen daran lassen mir das Wasser im Mund zusammenlaufen. *mhhhh*
Doch Ahornsirup ist geschmacklich leider nicht was für jedermann, da es doch recht speziell ist und vergleichsweise zum deutschen Pfannkuchen oder etwa auch Reibekuchen ist eigentlich Apfelmus die klassische Leckerei dazu. 
Doch was ist wenn man mal vom leckeren Klassiker Abstand nehmen will...

Ich habe in einer Zeitschrift ("Living at Home Spezial") eine Anregung zu dem atemraubenden Himbeerpesto erhalten, mit ein paar Handgriffen ist die perfekte fruchtige Ergänzung zu einem perfekten fluffigen Pancake geschaffen!!! Ich rate euch nur, auch mal ein fruchtiges süßes Pesto herzustellen, um euch von dem tollen Geschmack zu überzeugen!!!


Zutaten für die Buttermilchpancakes:

  • 2 Ei (getrennt)
  • 3/4 l Buttermilch
  • 50 ml Öl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 500 gr. Mehl
  • 1 TL Salz
  • 100 gr. Zucker
1. - Eigelb, Buttermilch und das Öl gut miteinander verrühren.
2. - anschließend das Mehl, den Zucker, das Backpulver und das Salz dazu geben.
3. - in einer weiteren Schale das Eiweiß gut steif schlagen und dann unter den
      restlichen Teig heben.
4. - in einer Pfanne mit etwas Butter oder Öl schön fluffig backen.

Zutaten für das Himbeerpesto:

  • 20 gr. Cashewkerne
  • 30 gr. weiße Schokolade (geraspelt)
  • 100 gr. Himbeeren
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
1. - die Cashewkerne in einer Pfanne leicht anrösten.
2. - die weiße Schokolade raspeln.
3. - nun alle Zutaten (bis auf die weiße Schokolade) in ein hohes Gefäß geben 
      und zu einer gebundenen Masse pürieren. Zu guter letzt auch die Schokolade
     mit mixen.
Fertisch!!!

Kommentare:

  1. Liebe Mariell,

    das Himbeerpesto find ich wirklich auch spannend. Muss ich unbedingt ausprobieren. Passt bestimmt auch zu Blinis.

    Es grüßt mir beerigen Grüßen

    Martin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martin,
    danke für die lieben Worte!
    Darf ich da auch mal fragen was Blinis sind? Vielleicht ist das ja ne aufregende Sache zum nachbacken :-)

    LG

    AntwortenLöschen