Sonntag, 28. Oktober 2012

Süßkartoffel-Pommes mit Zitronenmayonaisse

Die Inspiration bzw. der Wille so ein Gericht zu machen kam mir in Amerika! 
Meine Liebe Freundin "die Braut" hatte mich eingeladen ein paar Tage vor der Hochzeit mit ihr, ihrer Mutter und Schwester in ein Hotel zu gehen, um uns richtig verwöhnen zu lassen,
Mit verwöhnen meine ich die Flitterwochen-Suite mit einem Queensize-Bett und Jacouzzi IM ZIMMER!!!
Dazu kam noch Mani- und Pediküre, meine ersten Casinoerfahrungen und leckeres Essen.
Einen Tag vor der Hochzeit haben wir alle ein Kleidertest durchgeführt... oh man musste ich mich in mein Abikleid zwängen *auweia*. Am nächsten Morgen haben wir uns alle zurückgenommen, ich habe nur einen Obstsalat gegessen :-) Am Tag der Hochzeit bin ich dann, schwupps, super einfach doch noch rein gekommen, aber im Laufe des Partyabends ist mir dann mein Träger gerissen *haha*. Da passt man endlich rein und es passiert trotzdem etwas. Naja auf jedenfall hatte "die Braut" sich einen Abend ein Gericht gegönnt, bei dem es als Beilage Sweet-Potato-Fries gab, ich durfte kosten und fand es zunächst ungewohnt, aber trotzdem super lecker. 
Ich habe meine Kreation mit groben Salz und Sesamkörnern bestreut und mit einer selbstgemachten Zitronenmayonnaise serviert. Ich hätte nie, nie, nie gedacht, dass es so einfach ist Mayo herzustellen!!!
Diesen Post möchte ich ebenso wie der vorangegangene dem Cookbook of Colours widmen.

Zutaten als Beilage für 2 Personen:
  • 1 große oder 2 kleine Süßkartoffeln
  • etwas ÖL
  • grobkörniges Salz
  • Sesamkerne
für die Mayonnaise:
  • 1 Ei
  • 1 Zitrone
  • 1/2 EL Senf (grobkörnig)
  • 1 Frühlingszwiebel
1. - die Kartoffel waschen, schälen und in möglichst gleich große Stifte zerschneiden.
2. - die Stifte auf ein Blech verteilen, mit Öl besprenkeln und darauf dann das Salz und 
      Sesam bestreuen. Für 20-25 Minuten bei 200° backen.
3. - in der Zwischenzeit kann die Mayonnaise zubereiten und dafür das Ei trennen.
4. - die Zitrone heiß abspülen und die schale abraspeln und mir dem Zitronensaft, dem Eigelb
       und dem Senf in eine Schüssel geben.
5. - mit einem Handmixgerät mixen, bis es eine dickliche Konsistenz hat.
6. - zu guter Letzt die Frühlingszwiebel kleine schneiden und unter die Mayonnaise heben, 
      vielleicht ein paar grüne Ringe zur Garnierung zur Seite legen.
Et Voilá, schon kann alles angerichtet werden.


Kommentare:

  1. Hallo Mariell,

    das sieht echt super lecker aus und scheint echt schnell zubereitet zu sein! Ich stehe total auf Zitronen und die Mayo spricht mich daher echt an. Süßkartoffeln habe ich noch nie selber gemacht- vorallem keine Pommes. Aber das Gericht klingt so lecker, dass ich es bald ausprobieren werde!
    Yummy :)

    Liebe Grüße
    Kitty

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mariell! Danke für Deine Einreichung! Sag mal, sind die Süßkartoffelstreifen denn hart genug? Ich hätte ja Angst, dass die beim Frittieren leicht brechen...

    AntwortenLöschen
  3. @Uwe: Je nach dicke sind sie knusprig oder noch kartoffelig, da ich sie ja nicht frittiert habe, sondern im Ofen gezaubert habe. Also wer knusprige Pommes mag, schneidet diese einfach schmaler, wer es lieber bäuerlich mag, der hält sich an meine optischen Vorlagen :-)
    Und falls du das Stadium vor dem Ofen meinst, ja! sie sind hart genug, wie eine reguläre Kartoffel.

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Hach, ich stehe auf Süßkartoffel-Pommes!

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  5. lecker!!! Ich muss ehrlich zugeben, dass ich noch nie Süsskartoffeln gegessen habe, aber immer wieder neugierig bin wie die denn so schmecken :)
    Die Mayo ist bestimmt auch toll, die werde ich glaube ich mal zu den selbstgemachten Fischstäbchen servieren, die ich öfter mache!
    Glg

    AntwortenLöschen
  6. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  7. ...mal etwas andere Pommes! werden probiert!
    Liebe Grüße,Anja
    Vielleicht hast Du Lust eine Birkmann-Kuchenschablone zu gewinnen? dann schau gerne bei mir vorbei.

    AntwortenLöschen